Photovoltaiksysteme

Solarmodule auf dem Dach: Das sind die verschiedenen Systeme für Photovoltaik Anlagen

Photovoltaiksysteme passend auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Photovoltaik Anlagen beruhen auf einer komplexen Technologie, die sich stetig weiterentwickelt. Wer mit dem Gedanken spielt, eine eigene Photovoltaik Anlage als Beitrag zur Energiewende auf dem heimischen Dach zu installieren, der sieht sich zunächst mit einer Fülle von Informationen konfrontiert. SauerlandVolt hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden das Komplettpaket der Photovoltaik Anlagen zu bieten: Ausführliche Beratung, zuverlässige Installation und ein jahrelanger Ansprechpartner für alle Fragen, die noch aufkommen könnten.

 

Depositphotos_9578065_xl-2015

Eigenheim

Ganz egal, ob Sie mit einer Photovoltaikanlage den erzeugten Strom für Ihren Haushalt nutzen wollen oder ob Sie von der Einspeisevergütung profitieren möchten, wir finden die passende PV-Anlage für Ihr Eigenheim. Wir stellen Ihnen anhand Ihrer individuellen Bedarfsanalyse das optimale Energiespeichersystem zusammen. Ob Warmwasserspeicher, Infrarotheizung oder Ladestation für Ihr Elektroauto – wir beraten Sie gern!

Depositphotos_33450611_xl-2015

Unternehmen

Nutzen Sie Ressourcen und rüsten Sie auch das Dach Ihres Unternehmens mit einer Photovoltaikanlage aus, um in Solarenergie zu investieren. Ob Sie Ihr Dach vermieten oder die gewonnene Sonnenenergie zur betrieblichen Stromversorgung nutzen wollen, wir errechnen für Sie die bestmögliche Rendite. Wir unterstützen Sie auch in administrativen Angelegenheiten wie Finanzierung und staatliche Förderung.

Depositphotos_24706257_xl-2015

Dach vermieten

Sie sind Besitzer eines Eigenheims, aber möchten derzeit nicht in Ihr eigenes Solardach investieren? Dann haben wir ein besonderes Angebot für Sie: Sichern Sie sich ein lukratives Nebeneinkommen, indem Sie Ihre Dachfläche vermieten! Wir mieten Ihre Dachfläche, um eine unserer Photovoltaik Anlagen dort zu installieren – selbstverständlich gegen einen angemessenen Mietpreis.

Solarmodule auf dem Dach haben sich noch nie so sehr gelohnt wie heute. In Zeiten des Klimawandels wird immer klarer, dass wir uns bei der Stromgewinnung auf alternative Energiequellen konzentrieren müssen. Die Forschung im Bereich der Photovoltaik Anlagen bringt immer effizientere Systeme hervor, die Installation von Solarmodulen wird staatlich gefördert – und so entlasten Solarmodule auf Ihrem Dach nicht nur das schlechte Gewissen gegenüber der Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Aber wie genau funktioniert Photovoltaik eigentlich, was sind die verschiedenen Systeme und welche Vorteile haben sie?

Die Photovoltaik Anlage – Was ist das?

Eine Photovoltaik Anlage besteht in der Regel aus mehreren Solarmodulen, welche wiederum aus vielen einzelnen Solarzellen bestehen. Die Solarzellen wandeln das Sonnenlicht in Strom um. Sie bestehen aus zwei verschiedenen Siliziumschichten, die als Halbleiter fungieren, und einer Grenzschicht. Durch die Verunreinigung des Siliziums mit Fremdatomen (zum Beispiel Bor, Arsen oder Phosphor) entstehen eine positiv geladene Siliziumschicht (die sogenannte p-dotierte Siliziumschicht) und eine negativ geladene Siliziumschicht (die n-datierte Schicht). Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle fällt, entsteht an der Grenzschicht zwischen den beiden Siliziumschichten (am sogenannten p-n-Übergang) ein Gleichstrom, denn die überschüssigen Elektronen aus der p-Schicht beginnen, in die n-Schicht zu wandern. Kontaktschichten aus Metall, die sich an beiden Enden der Zelle befinden, leiten diese Elektronen weiter – und es fließt Strom.

Damit diese Methode ausreichend Strom erzeugen kann, müssen unzählige Solarzellen zu einem Solarmodul kombiniert werden und eine Photovoltaik Anlage – beispielsweise auf dem Dach Ihres Eigenheims – besteht in der Regel aus mehreren Solarmodulen. So kann mithilfe des Sonnenlichts günstige, erneuerbare und umweltbewusste Energie geschaffen werden.

Depositphotos_28721915_xl-2015

Welche unterschiedlichen Systeme gibt es bei Photovoltaik Anlagen und Solarmodulen?

Da Photovoltaik Anlagen als wichtiger Beitrag zur Lösung unserer Klimakrise gelten, wird pausenlos an ihrer Technologie geforscht, um die Solarmodule möglichst günstig, nachhaltig und effizient zu gestalten. Inzwischen gibt es schon einige Systeme, die auf unterschiedlichen Materialien und Herstellungsweisen beruhen und für verschiedene Einsatzgebiete mehr oder weniger gut geeignet sind.

Kristalline Solarmodule: Bei den kristallinen Solarmodulen wird Silizium genutzt. Diese Methode eignet sich besonders gut für die Solaranlage eines Einfamilienhauses und kommt dort in den meisten Fällen zum Einsatz. Man unterscheidet zwischen monokristallinen und polykristallinen Solarmodulen. Silizium wird zur Herstellung von Solarmodulen geschmolzen – bei den monokristallinen Solarmodulen wird daraus ein einzelner Kristall hergestellt, die polykristallinen Solarmodule bestehen aus mehreren Siliziumkristallen. Monokristalline Solarmodule sind zwar effizienter in ihrer Energiegewinnung, sie sind aber auch deutlich aufwendiger in der Herstellung und dementsprechend kostenintensiver. Polykristalline Solarmodule büßen etwas an Effizienz in der Energiegewinnung ein, dafür frisst ihre Herstellung weniger Energie und vor allem bei großen Solardächern überzeugen sie mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Dünnschichtmodule: Dünnschichtmodule oder amorphe Solarmodule bestehen aus einem Trägermaterial, auf das nur eine ganz dünne Schicht der Solarzellen aufgetragen wird. Bei den Solarzellen kann es sich, wie bei den kristallinen Solarmodulen, ebenfalls um Silizium handeln, es gibt aber auch andere Varianten, zum Beispiel Cadmium-Tellurid oder Galliumarsenid. Dünnschichtmodule sind günstiger in der Herstellung, da weniger Material verbraucht wird, und wegen des geringeren Gewichts können sie flexibler an verschiedene bauliche Situationen angepasst werden.

Welches Solarmodul passt zu Ihnen? Wir finden die richtige Photovoltaik Anlage für Sie!

Für einen Laien kann es schwierig sein, sich im Dschungel der Solarmodule zurechtzufinden. Deshalb ist es wichtig, sich einen kompetenten Partner an die Seite zu holen, damit sich Ihre Investition möglichst schnell amortisiert und Sie nachhaltig von geringeren Stromkosten profitieren können. Wir haben über 10 Jahre Erfahrung im Bereich der Solarmodule und beraten Sie gerne ausführlich über Kosten, Installation und das richtige Solarmodul für Ihr Solardach. Egal, ob Sie Ihr Eigenheim oder Ihre Firma mit einer Solaranlage ausstatten möchten oder ob Sie Interesse daran haben, uns Ihre Dachfläche zu vermieten – wir beraten Sie gerne!

Depositphotos_11365331_xl-2015